Knochenbrühe für den Hund

Knochenbrühe – ein altes Hausmittel

Wer kennt diesen Tipp von Oma nicht? In der kalten Jahreszeit oder bei Krankheit ist eine heiße, dampfende und leckere Brühe ein absolutes Soulfood und bringt damit unser Immunsystem wieder richtig in Schwung.

Auch unsere Hunde können von einer Knochenbrühe als gesunde und leckere Ergänzung profitieren, denn in ihr stecken eine Menge toller Inhaltsstoffe.

Was ist drin?

Die Zutatenliste für unsere Knochenbrühe ist sehr überschaubar: Wasser, Knochen, Karotten. Es werden nur Rohstoffe aus biologischem Anbau verwendet und die Knochen stammen ausschließlich von Tieren aus Freiland- und Weidehaltung.
Die Zutaten werden für mindestens 12 Stunden bei niedriger Temperatur gegart, um alles Gute aus den Knochen zu extrahieren. Beim Garen wird das Fett abgetrennt, damit die Brühe nicht zu fett- oder kalorienreich wird.

Was macht sie so besonders?

Trotz überschaubarer Zutatenliste hat es die Knochenbrühe in sich. Sie liefert viele wertvolle Inhaltsstoffe und ist damit Soulfood & Powerfood in einem. In der Knochenbrühe stecken z.B.:
  • Kollagene
    Richtig gekochte Knochenbrühe ist eine natürliche Kollagenquelle. Aber was ist Kollagen und warum gilt es als wichtiges Element für die Gesundheit? Einfach gesagt: Kollagen ist das wichtigste und am häufigsten vorkommende Strukturprotein des Körpers. Es ist wesentlich für gesunde Knochen, Muskeln und Haut. Zudem ist es ein Hauptbestandteil im Knorpel und entscheidend für seine Elastizität.  Der Körper produziert Kollagen aus den Nährstoffen, die er mit der Nahrung erhält. Zusätzlich unterstützt natürliches Kollagen die Verdauung und kann eine Hilfe bei Verdauungsproblemen sein
  • Aminosäuren
    In der Knochenbrühe sind noch viele anderen Aminosäure enthalten - wie Glycin und Glutamin. Gerade diese tragen zu einer intakten Darmschleimhaut bei und sind deshalb wichtig für die Darmgesundheit.
  • Glukosaminoglykane
    In der Knochenbrühe sind außerdem Glukosaminoglykane zu finden, wie man sie z.B. von der Grünlippmuschel kennt. Glukosaminoglykane sind wichtig für den Gelenkstoffwechsel und können die Gelenkgesundheit unterstützen.

Für welchen Hund eignet sich die Knochenbrühe und wie verwendet man sie?

  • Die Knochenbrühe ist äußerst schmackhaft und hat einen intensiven Geruch. Sie eignet sich damit wunderbar als Topping für jede Mahlzeit und kann schlechte Esser zur Futteraufnahme motivieren. Trockenfutter lässt sich beispielsweise ideal in der Knochenbrühe einweichen oder du mischt sie als zusätzliche Flüssigkeit unter das Nassfutter und gestaltest die Mahlzeit so schmackhafter!
  • Die Knochenbrühe eignet sich ebenfalls hervorragend, um Wasser mehr Geschmack zu verleihen. Dies hilft deinen Hund zum Trinken zu animieren und ihn ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen.
  • Für Hunde, die auf ihre Figur achten müssen, ist die Brühe eine gute Alternative zu kalorienreichen Snacks. Du kannst sie beispielsweise in einen Schleckroller füllen und deinen Hund damit unterwegs belohnen.
  • Für Sporthunde als Powerdrink vor und nach sportlichen Anstrengungen.
  • Bei Sommerhitze - eingefroren als Eis: Im Sommer kannst du die Brühe wunderbar in einer Eisform einfrieren und deinem Hund so eine schmackhafte Beschäftigung anbieten.
  • Bei Kälte – als warme Mahlzeit: biete die Knochenbrühe an kalten Tagen leicht erwärmt an. Perfekt zum Aufwärmen für ältere Hunde und Hunde, die schnell frieren. 
  • Fährtensuche: Dein Hund setzt gerne seine Nase ein und ist am liebsten schnüffelnd unterwegs? Dann versuche doch mal eine Spur mit der Knochenbrühe, z.B. durch den Garten zu legen und belohne am Ende mit einem besonderen Leckerli. Du wirst erstaunt sein, wie sehr dein Hund der Spur folgen wird - absolute Kopfarbeit!
  • Schleckmatte: Mische die Knochenbrühe beispielsweise mit etwas Nassfutter, Quark oder Hüttenkäse – je nach Vorlieben deines Hundes, aber natürlich kannst du die Brühe auch pur verwenden. Verteile alles auf einer Leckmatte und lasse deinen Hund nun das Futter herausschlecken. Dein Hund wird eine Weile beschäftigt sein und kann sich dabei entspannen. Schlecken beruhigt und hilft Stress zu reduzieren. Wenn dein Hund es verträgt, kannst du die Matte auch vorher für kurze Zeit in den Tiefkühler legen, sodass sie etwas einfriert.
  • Die Knochenbrühe ist leicht verdaulich und wohltuend für den Darm. Sie wird meist sehr gut vertragen und hilft dem ein oder anderen kränkelnden Hund sich von innen zu stärken.
  • Durch die überschaubare Menge an Zutaten eignet sich die Knochenbrühe auch hervorragend für Allergiker oder ernährungssensible Hunde.
  • Und natürlich einfach so zum Verwöhnen für jeden Hund - als Geschmackserlebnis und Abwechslung im Futternapf.


Zugehörige Produkte

Knochenbrühe vom Freiland-Huhn 100 ml

Inhalt: 1.2 Liter (15,75 €* / 1 Liter)

18,90 €*

Knochenbrühe vom Lamm 100 ml

Inhalt: 1.2 Liter (15,75 €* / 1 Liter)

18,90 €*